Andreas Ellinger

JOURNALISMUS IN WORT UND BILD

Mehr Staatsschutz ohne „Verfassungsschutz“

Veröffentlicht in: Features, Politik

RAF, NSU, Anis Amri: Der nachrichtendienstliche „Verfassungsschutz“ schützt nicht vor Verfassungsfeinden. Aber selbst wenn der Inlandsgeheimdienst seinem Namen gerecht würde, wäre er inzwischen überflüssig. Vor allem, weil der Bundestag im Eifer des Terrorabwehr-Gefechts das Bundeskriminalamt (BKA) zur Geheimpolizei ausgebaut hat.

Samstag

18

November 2017

Samstag

28

Oktober 2017

Johnny und Co. trafen den richtigen Ton

Veröffentlicht in: Rock-Blog

„Mindead“-Metaller und „Weekend“-Rapper haben am Freitag und Samstag das „WO?! Festival“ in Oberboihingen gerockt. Die musikalischen Welten, die zwischen diesen Headlinern lagen, gab‘s ebenfalls zu hören: Vom Elektro-Pop bis zum Dampfhammer-Crossover ging der Punk ab.

Dienstag

13

Mai 2014

Wie ein Metal-Musical

Veröffentlicht in: Kultur, Rezensionen, Rock-Blog

Wer Bands wie „Nightwish“ und „Evanescence“ ganz nett findet, aber ansonsten Mucke mit deutlich mehr Härtegraden beansprucht, dessen Ohren haben beim „Deathtiny“-Konzert in Hechingen große Augen gemacht: Im Hechinger „Kiss“ traf brachialer Metal mit infernalisch tiefem Männer-Grunzen auf beinahe opernartigen Frauengesang.

Dienstag

4

März 2014

An der Filter-Front im Osten

Veröffentlicht in: Kommentare, Wirtschaft

Als „verlängerte Werkbank für Horb“ hat Rainer Volz, der geschäftsführende Gesellschafter des gleichnamigen Filterunternehmens, die „Volz Filters SK s.r.o.“ im Mai 2010 angepriesen – nach Gründung der slowakischen Tochterfirma. Und daraus hätten sich „bereits schneller als erwartet positive Ansätze für die Markterschließung in Osteuropa“ ergeben, meldete Filter-Volz im Oktober 2010.

Mittwoch

12

Juni 2013

Volz: Von 4,581 Millionen Plus zu 1,269 Millionen Minus

Veröffentlicht in: Berichte, Wirtschaft

Der Geschäftsverlauf 2012 war bei Filter-Volz „insgesamt erfreulich“, wie der Kaufmännische Leiter mitgeteilt hat – die Frage nach dem Jahresergebnis hat er aber nicht beantwortet. Als Pläne für das laufende Geschäftsjahr nennt er einen Sozialplan und eine weitere Teilverlagerung in die Slowakei. Was ist los mit dem Horber Unternehmen, das unter Gründer Manfred Volz einst Millionengewinne eingefahren hat?

Mittwoch

12

Juni 2013

Roland Jahn

Veröffentlicht in: Geschichte, Porträts

Roland Jahn (59) stammt aus Jena. Bereits in der 8. Klasse vermerkt die Klassenlehrerin in seinem Zeugnis, er neige dazu „in Opposition zu treten“. 1972 machte er sein Abitur. „Das Abitur 1972, das haben wir noch gemeinsam“, stellte der CDU-Bundestagsabgeordnete und Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel fest, als er Jahn in Nagold begrüßte. „Ich konnte dann studieren und ohne Probleme mein Jura-Examen machen. Sie hingegen konnten zwar mit dem Studium beginnen, wurden dann aber gewaltsam aus diesem Studium verbannt.“

Samstag

1

Juni 2013

Sanitär-Walz: 50 Jahre „volles Rohr“…

Veröffentlicht in: Berichte, Wirtschaft

Wer sich als Handwerker selbstständig macht, muss „volles Rohr“ schaffen! „Das Rohr“ hat sich aber verändert, wie die Firmengeschichte von „Sanitär-Walz“ in Talheim offenbart. Begonnen hat Eugen Walz vor 50 Jahren mit Gewinderohren. Sein Sohn Michael, der den Betrieb im Jahr 2003 übernommen hat, setzt heute Kunststoffrohre ein. Sie müssen nicht mehr geschraubt, gelötet oder geschweißt, sondern nur noch „verpresst“ oder zusammengesteckt werden.

Samstag

18

Mai 2013

Original Schwarzwälder Döner

Veröffentlicht in: Features, Wirtschaft

Osterlämmer gibt es in Horb „beim Türken“. Deren 250 hat die Murat Lamm GmbH auf das christliche Fest hin geschlachtet, wie Faik Kabalar berichtet, der die Großmetzgerei in Gärtringen und Horb samt der angeschlossenen Fachgeschäfte mit seinem Bruder Mevlüt führt. Als Döner-Hersteller ist das Unternehmen international bekannt.

Samstag

30

März 2013

„Da gibt es kein Halten mehr“

Veröffentlicht in: Berichte, Soziales

Immer mehr fallen durchs soziale Netz – die Caritas kann nur noch manche auffangen   Während die Bundesregierung in ihrem jüngsten Armuts- und Reichtumsbericht die „niedrigste Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung“ feiert, ist der Horber Caritas-Chef nach „über 30 Jahren im […]

Donnerstag

28

März 2013

Zwischen den Richtwerten

Veröffentlicht in: Berichte, Gesundheit

Die Formaldehyd-Konzentration in einem Raum der Roßbergschule lag im März 2006 zwischen den Richtwerten der Weltgesundheitsorganisation und des Bundesgesundheitsamts (BGA). Die nächste Messung ließ das Landratsamt im Februar 2012 vornehmen – in einem anderen Raum. In einem dritten Raum wurde der verbindliche Richtwert des BGA am 8. Februar 2013 überschritten.

Mittwoch

27

März 2013

Vergiftetes Schulklima

Veröffentlicht in: Gesundheit, Kommentare

Wie geht das Landratsamt Freudenstadt mit der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in der Pestalozzischule und der Roßbergschule um? Das Schulklima ist gewissermaßen vergiftet: Nach 24 Stunden ohne Lüftung wurde eine Formaldehyd-Konzentration von 23 bis 56 Prozent über dem Richtwert […]

Dienstag

26

März 2013

Formaldehyd in Kreis-Schulen

Veröffentlicht in: Berichte, Gesundheit

„Formaldehyd“ ist bei Luftmessungen in der Pestalozzi- und in der Roßbergschule festgestellt worden – in Konzentrationen, die „über dem verbindlichen Richtwert des Bundesgesundheitsamtes“ liegen. Darüber hat der Landrat Eltern und Schüler informiert. Denn diese Horber Schulen betreibt der Kreis. Was der Landrat nicht erwähnt hat: Formaldehyd ist krebserregend.

Samstag

23

März 2013

Der Verhandlungskünstler

Veröffentlicht in: Arbeitswelt, Porträts

Helmut Kraibühler ist länger ein Teil der Stadt Horb als die Stadtteile. Im März 1971 kam er aufs Rathaus… – und ist geblieben: „Ich bin mit der Stadt verwachsen“, sagt der Leiter des Fachbereichs „Bürgerdienste“. Standfest wie eine Eiche hat er manchen Sturm der Entrüstung überstanden, genauso wie politischen Druck. Mit 64 Jahren lässt er sich in den Ruhestand verpflanzen. Und das, wie es seine Art ist, ohne viel Aufhebens zu machen: „Ich hör‘ jetzt einfach auf“, kündigte er an. Am Dienstag war es soweit.

Donnerstag

21

März 2013

Samstag

9

März 2013

Als ein Ast zu fallen drohte…

Veröffentlicht in: Berichte, Sonstiges

Ein Ast einer städtischen Eiche hat anno 2011 offenbar die Friedhofskapelle in Mühringen bedroht. Die Stadt Horb beauftragte daher das Kreisforstamt und jenes zwei Unternehmer, den ganzen Baum zu fällen – und jener fiel auf die denkmalgeschützte Kapelle. Gebäude- Eigentümerin Iris Freifrau von Podewils versucht seit knapp zwei Jahren, den finanziellen Schaden ersetzt zu bekommen.

Mittwoch

6

März 2013

Minister verspricht nur eines: Transparenz

Veröffentlicht in: Interviews, Politik

Erwartete, aber auch unerwartete Baustellen hat der baden-württembergische Landesverkehrsminister Winfried Hermann nach Amtsübernahme in seinem Ressort vorgefunden. Im Redaktionsgespräch mit den SÜDWEST PRESSE-Redakteuren Andreas Ellinger und Claudia Salden hat der Grünen-Politiker seine Verkehrspolitik erläutert, Horber Erwartungen gedämpft und Realismus eingefordert.

Donnerstag

21

Februar 2013

Auf dem Klageweg gegen den Windpark?

Veröffentlicht in: Berichte, Justiz

Welche Möglichkeiten haben Grundstückseigentümer, den Bau einer naheliegenden Windkraftanlage mit juristischen Mitteln zu verhindern? Darüber hat der Freudenstädter Rechtsanwalt Michael Duffner beim Landesverband Württembergerischer Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer referiert.

Freitag

8

Februar 2013

„Wer ist stärker?“

Veröffentlicht in: Berichte, Gesellschaft

„Auf die mehr als 2,6 Millionen Kinder, die in Deutschland unter einem Suchtproblem ihrer Eltern leiden“, wollen drei Organisationen vom 10. bis 16. Februar aufmerksam machen. In Horb beteiligt sich die „Angehörigengruppe“ der Diakonie an der Aktionswoche – mit einem Gottesdienst am Sonntag, 17. Februar, um 18 Uhr in die Johanneskirche. Das Motto lautet: „angehörig – zugehörig“.

Freitag

1

Februar 2013

Der Spalter

Veröffentlicht in: Kommentare, Politik

Landrat Dr. Klaus Michael Rückert scheint daran zu arbeiten, dass er nach nur zwei, drei Amtsjahren in die Geschichte Baden-Württembergs eingeht – als vermutlich erster Landrat, der seinen Landkreis spaltet. Aufgrund seiner Krankenhaus-Politik wird in Horb über eine Abspaltung nachgedacht: […]

Samstag

5

Januar 2013